• Ernährung,  Gesundheit

    Dinkel und Grünkern fördern die Gesundheit

    Dinkel und Grünkern erfreuen sich unter ernährungsbewussten Personen großer Beliebtheit. Und schon Hildegard von Bingen wusste die gesundheitsfördernde Wirkung des Getreides zu schätzen. Die gesunde Getreidesorte ist eine tolle Alternative zum üblichen Weißmehl. Das dunkle Mehl enthält nämlich viel Eiweiß und Gluten, wodurch das Mehl vielseitig einsetzbar ist. Das Korn des Dinkels eignet sich hervorragend zur Zubereitung von Nudelgerichten, Kuchen und Keksen sowie für vegetarische Grünkern-Bratlinge. Dinkel und Grünkern fördern die Gesundheit und stärken Körper und Geist Möchte man seiner Mahlzeit einen nussigen Geschmack verleihen, verwendet man Grünkern, wobei es sich um den halbreifen Dinkel handelt. Im Handel ist das Getreide in Form von ganzen Körnern, Schrot oder aber auch…

  • Gesundheit

    9 Superfoods aus dem eigenen Garten!

    Sind Superfoods wirklich so super? Meist kommen die Tees, Samen oder Beeren von weit her und wurden teuer nach Europa importiert. Nicht nur die Konsumenten zahlen für ihre Superfoods einen hohen Preis, auch für die Umwelt wird der Trend zunehmend zur Belastung. Beim Anbau werden Pestizide eingesetzt, damit mehr und effektiver produziert und geerntet werden kann. Da der Bedarf an Anbaufläche zunehmend steigt, müssen Wälder weichen. Und auch die langen Transportwege werfen Zweifel daran auf, wie “öko” und “gesund” die Superfoods am Ende wirklich sind.Brauchen wir das wirklich? Nein, meinen Experten! Hier kommen tolle Alternativen zu Goji-Beere  Co. – regional und im eigenen Garten anbaubar! Sonnenblumenkerne sind reich an ungesättigten…

  • Gesundheit

    Leinsamen die kleine Nährstoffbomben

    Klein, glatt und braun und damit eigentlich wenig ansehnlich kommen Leinsamen in Brot und Müsli daher. Als Verdauungshilfe sind sie seit Jahrzehnten beliebt. Doch die unscheinbaren Samen haben auch an Nährstoffen viel zu bieten und werden immer besser erforscht. Die Flachspflanze (Linum usitatissimum = der allergebräuchlichste Lein) ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt und stammt vermutlich aus dem Vorderen Orient und dem Mittelmeerraum. Bereits seit über 5000 Jahren werden Produkte aus Lein für die menschliche Ernährung genutzt. Es gibt zwei auf die jeweilig Nutzung optimierte Züchtungen: Öl- und Faserlein. Aus den Samen des ölhaltigen Ölleins wird Leinöl gepresst. Im letzten Jahrhundert war das nährstoffreiche Leinöl in unseren Breiten eines…

  • Ernährung,  Gesundheit

    Obst und Gemüse gegen schlechte Laune!

    Wenn die Tage dunkler werden, kann eine gezielte Ernährung helfen, wenigstens die Stimmung aufzuhellen. Schlechte Laune hat ab sofort keine Chance mehr, denn es gibt eine Reihe von Lebensmitteln, die schlank machen und den Winterblues vertreiben. Magerquark zum Beispiel hat einen hohen Anteil an Kalzium und sorgt damit für einen ganz natürlichen Fettabbau. Schon 1000 Milligramm pro Tag reichen aus, um Hormone zu stimulieren, die verhindern, dass Fett im Körper eingelagert wird. Außerdem bringt Chili die Fettverbrennung im Körper richtig auf Touren, weil die scharfen Schoten Capsaicin enthalten. Das Antioxidans regt Stoffwechsel und Verdauung an und senkt den Insulinspiegel, wodurch die Fettverbrennung gesteigert wird. Gegen den Winterblues helfen Lebensmittel, die…